Startseitewarum

Durch die sinnvolle Abstimmung der mannigfaltigen chorischen Aktivitäten in der Domstadt war es in den vergangenen Jahren möglich, neben den großen Repertoirewerken für Chor und Orchester auch unbekanntere und experimentelle Chorwerke zur Aufführung zu bringen.

Die gemeinsame Finanzplanung der Vertreter der angeschlossenen Chöre erlaubt es, auch solche Projekte zu ermöglichen, die finanzielle Risiken für den Veranstalter bergen, auf dem Spielpan aber eine wertvolle Repertoireerweiterung darstellen.

Nicht selten haben die Konzerte des Netzwerks Kölner Chöre für wahre Entdeckungen gesorgt. Davon profitiert nicht nur das Kölner Publikum, sondern natürlich haben auch die Chöre selbst etwas davon.

Auch für Veranstaltungshäuser wie die Philharmonie ist das Netzwerk von entscheidender Bedeutung. In der Koordination und Saisonplanung hat das Netzwerk sich zur Aufgabe gemacht, Programme mit der Intendanz der Philharmonie abzusprechen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erleichterung der Programmplanung.

Natürlich wird dabei das Potenzial des jeweiligen Chores ebenso in Betracht gezogen wie die Gastspiele nationaler Ensembles, die ihren festen Platz innerhalb der Kölner Musikwelt haben.